Home | Persönliches | Therapien | Gutschein | Impressum  

Chin. Akupunkt-Meridianausgleich
(nach Penzel)


Diese ganzheitliche Therapie beruht auf der Grundlage der klassischen Akupunkturlehre, jedoch ohne Nadelung.

Mittels eines Massagestäbchens werden Akupunkturpunkte manuell gezielt stimuliert oder durch Streichungen die Meridiane angeregt, welche zu wenig Energie haben.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gibt es die Theorie von Yin (weibliches Prinzip) und Yang (männliches Prinzip). Demnach hat jeder Körper ein Yin und ein Yang und zwischen diesen ist eine Dynamik. Überwiegt ein Teil unverhältnismäßig, stellen sich körperliche und/oder vegetative Beschwerden ein. "Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach flutender Energie".

Willy Penzel (1918-1985) ist der Begründer der „Akupunkt-Massage“ und entwickelte ein ganzheitliches Therapiekonzept, welches auf der Grundlage der klassischen Akupunktur- und Energielehre beruht.

Als erstes wird der energetische Zustand des Patienten befundet. Hieraus leitet sich die weitere Behandlung ab.

Es wird bei einer Behandlung also nicht nur ein Krankheitssymptom therapiert, sondern der gesamte Organismus mit seiner Vielzahl an Störungen positiv beeinflusst.

Dies insbesondere bei

  • Funktionellen Störungen der Organe und des
  • Bewegungsapparates
  • Vegetative Störungen
  • Schmerztherapie
  • Narbenentstörung und –pflege
  • Energetische Wirbelsäulenbehandlung

Die APM ist eine sanfte und dennoch sehr wirkungsvolle Therapiemethode und beeinflusst grundsätzlich den Organismus positiv.

Sie ist auch zur Gesundheitsvorsorge bestens geeignet.

  Therapien